Gedenktag für Vertriebene ab 2014

In Bayern gibt es künftig einen Gedenktag für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation. Er wird jeden zweiten Sonntag im September begangen werden – zum ersten Mal am 14. September 2014.

Auch unsere Landsleute hat das Schicksal der Flucht und Vertreibung nach dem 2. Weltkrieg hart getroffen. Immer weniger Zeitzeugen weilen unter uns. Aber auch die Generationen nach dem Krieg hatten es nicht leicht. Unser Leben wird bis heute  noch immer von diesen schrecklichen Ereignissen begleitet, auch wenn es nur  die Erzählungen der Großeltern sind. Ohne jemanden Schuld zuzuweisen ist es an der Zeit diese Jahre zu dokumentieren. Die Homepage und das Heimatblatt  sind die geeigneten Plattformen, Erinnerungen, Briefe, Bilder, Erlebnise aus dieser Zeit zu sammeln.

Auf Post freut sich die HOG Neu-Arad

hog-neuarad@online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.