Wallfahrt nach Deggingen 08.05.2010

Wallfahrt der HOG Neu-Arad nach Ave Maria Deggingen

Am 8. Mai 2010 sind ungefähr 220 Neu-Arader zur jährlichen Wallfahrt nach Ave Maria Deggingen angereist. Nach einem Grußwort unseres HOG Vorsitzenden Franz-Anton Bellinger an die  am Klosterparkplatz anwesenden Neu-Arader,  startete der Wallfahrtszug zur Kirche. Hinter dem Kreuz, Marienträger und Vereinsfahne reihte sich die Musikkapelle ein. Begleitet wurde die Prozession von Pater Norbert aus dem Kloster und Heimatpfarrer Andreas Straub. (Erzbischöflicher Geistlicher Rat, Visitator für die Seelsorge an den Donauschwaben und Deutschen aus Südosteuropa)
In der Messe wurden die bekannten Wallfahrtslieder unter Orgelbegleitung von Kantor Franz Kessner gesungen. In seiner Predigt, hat Pfarrer Andreas Straub über die drei Arten, das eigene Leben zu gestalten gesprochen: Erfahrungen, Vorbilder und Nachdenken.
Nach der Messe fand die Ehrung der Toten, die ihre letzte Ruhestätte in Neu-Arad, in der Bundesrepublik oder an unbekannten Orten fanden. In diesem Jahr fiel die Wallfahrt auf dem 8. Mai, 65 Jahre nach dem Ende des Zweitem Weltkrieges. Der Krieg und die Zeit nach dem Krieg hat viel Leid über unsere Landsleute gebracht.
Ab 14 Uhr fand der Kreuzweg und Andacht „Sieben Schmerzen“  und Maiandacht in der Kirche unter Mitwirkung der Vorbeterinnen Anna Dengl (geb. Künstler) und Theresia Hackspacher (geb. Valentin) statt.
In diesem Jahr oblag die Führung der Musikkapelle Josef Ray, der für den erkrankten Kapellmeister Anton Hartmann eingesprungen ist.
Die nächste Wallfahrt nach Deggingen wird am  28.05.2011 stattfinden.
Die ältesten Wallfahrer waren: Elisabeth Hohn (93 Jahre), Anton Hess (90 Jahre), Theresia Künstler (89 Jahre.)  u.a.
Mariaträger waren: Katharina Brandtner geb. Hess, Elisabeth Grimm geb. Hess, Theresia Stein geb. Dengl,  Barbara Valea geb. Klug
Kreuträger war Waldemar Stöckl, Fahnenträger waren Johann Schwartz, Hermann Herr und Josef Plech.
In diesem Jahr dirigierte die  Musikkapelle Josef Ray (Klarinette u Flöte), der für den erkrankten Kapellmeister Anton Hartmann eingesprungen ist. Es spielen noch mit:  Peter Freisinger, (Klarinette) Anton Künstler (Klarinette), Franz Hartmann sen. (Trompete), Josef Hartmann jun. (Trompete), Anton Szöllösy  (Trompete  Glogowatz), Josef Watz (Bassflügelhorn), Josef Voran (Tuba Schöndorf)
Die HOG Neu-Arad bedankt sich herzlichst bei Allen, die am guten Gelingen der Wallfahrt beteiligt waren, aber auch bei allen Landleuten die von nah und fern angereist sind.

J.  Künstler, Stuttgart

Siehe die aktuelle Bildergallerie auf der Hauptseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.