Wallfahrt nach Deggingen

Am 17 Mai hat die HOG Neuarad zur Wallfahrt nach Deggingen eingeladen. Die Neuarader Wallfahrer, angekommen aus allen Teilen Deutschlands, versammelten sich vor der Kirche Ave Maria. Zur Eröffnung richtete unser HOG Vorsitzender Franz Bellinger ein Grußwort an die Beteiligten. Angeführt von den Fahnen und-Mariaträger pilgerte der Wallfahrtszug in die Kirche.

Wallfahrtszug

Der Festgottesdienst wurde von unserem Heimatpfarrer Egmont Topits, der zugleich sein 40-jähriges Priesterjubiläum feierte, zelebriert. Anlässlich dieses Fests wurde Herrn Pfarrer Topits ein Meßkoffer, seitens der HOG Neuarad überreicht, als Zeichen des Dankes, für seine langjährige Priesteraktivität.

Zu Gast war, trotz hohen Alters, Pfarrer Georg Kaufmann.

Pfarrer Georg Kaufmann

Die Musikalische Gestaltung auf der Orgel oblag Kantor Franz Kessner. Beeindruckt hat uns „Ave Maria“ gespielt auf der Querflöte von Josef Ray. Die Blasmusik unter Leitung von Anton Hartmann spielte Wallfahrtslieder, die uns sehr oft auf dem Weg nach Maria Radna begleitet haben.

Am Neuarader Gedenkstein, neben der Kirche wurde unseren Verstorbenen gedacht.

In der Mittagspause hatte man Gelegenheit mit vielen Bekannten und Freunden zu sprechen. Um 14 Uhr fand der Kreuzweg und um 14 Uhr 50 die Andacht „Sieben Schmerzen“ in der Kirche unter Mitwirkung der Vorbeterinnen Anna Dengl und Magdalena Lind statt.

Die Anzahl der Teilnehmer an der Walfahrt sind Schätzungsweise 250 Personen.

Die nächste Wallfahrt nach Deggingen ist am 16.05.2009.

J. K. HOG Neuarad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.