Literaturquellen zu Neu-Arad

Bisher ist folgendes, uns bekanntes, Schrifttum über Neu-Arad erschienen:

1. N. Bitto: Neu-Arads Geschichte von 1332 bis 1718 und von 1723 bis heute (1923) Sonderausgabe zu Ehren der 200 Jahrfeier der Gemeinde Neu-Arad. In: Füles Bagoly, Arad,33.Jg. 20. Mai 1923 S. 5-7.
2. A. Csorba: Skulteti siremleke Uj-Aradon (Die Grabstätte Skultetis in Neu-Arad). In: Hazank es a külföld v. 5. März 1865. S. 150.
3. E. Dörner- H. Stanescu: Nikolaus Schmidt. Sein Leben und Werk im Bild. Bukarest 1974. 68 S.
4. J. Drommer: Flurnamenecke Neu-Arad. In: Banater Post Jg. 24; Nr. 8; v. 15 August 1979; S. 14
5. F. Dürrbeck- H. Freihoffer: Der Leidensweg der Banater Schwaben im 20 Jh. München 1983. 680 S.
6. Einladung mit Gesänge zur Einweihung der neuerbauten Kirche im Markte Neu-Arad am ersten Januar, Festtag der Beschneidung Jesu Christi des neuen Jahres 1823 um 10 Uhr Früh. Arad.
7. Gedenkblatt für das Neu-Arader Kriegerdenkmal….Temesvar 1925. 1. S.
8. L. Geier: Einen Lorbeerkranz für den Musiklehrer. 50 jährige ersprießliche Tätigkeit Leopold Herrmanns in Neu-Arad. In: Neue Banater Zeitung v. 30. November 1977.
9. J. Hans: Kurze Beschreibung des Neu-Arader Kriegerdenkmals. In: Gedenkschrift Neu-Arad 1925. S. 18.
10. J. Hans: Beschreibung der geschichtlichen Entwicklung der Gemeinde Neu-Arad und auch eine detaillierte Übersicht über den Gemeindehotter und seinen Areal so wie auch die mutmaßliche Entstehung St. Miklos. Arad. 1923. 9. S.
11. J. Hans: Gedichte. In: Gedenkschrift Neu-Arad 1925. S. 1-11.
12. J. Hans: Einige Notizen über den derzeitigen Kulturstand der Neu-Arader Gemeinde aus dem Jahre 1924. In: Gedenkschrift Neu-Arad 1925. S. 12-17.
13. J. Hans: Einige Notizen über die uralte Gemeinde Neu-Arad, ihrer Vergrößerung und Entwicklung bis 1925. In: Gedenkschrift Neu-Arad 1925. S. 19.
14. J. Hans: An bemerkenswerten Bauten in der Gemeinde Neu-Arad und seiner unmittelbaren Umgebung sind zu benennen. In: Gedenkschrift Neu-Arad 1925. S. 20.
15. G. Hohn: Offenes Schreiben an Nikolaus Watz in Neu-Arad. Arad 1893. 3. S.
16. Die Jubiläumstage in Neu-Arad…. In: Temesvarer Zeitung Jg. 72, Nr. 112 vom 23. Mai 1923. S 3-4.
17. E. Maenner: Pfarrer Balthasar Paschinger und die Pfarrbücher von Guttenbrunn und Neu-Arad im Banat. In: Deutsches Blut im Karpatenraum 6. Bd. 1941/42, Stuttgart-Berlin 1942. S. 141-146.
18. K. Möller: Neu-Arad. In: Wie die schwäbischen Gemeinden entstanden sind. Bd. I, Temesvar 1923, S. 89-92.
19. Landsmannschaft der Banater Schwaben aus Rumänien… Heimatortsgemeinschaft Neu-Arad. 5 S.
20. Zweihundert Jahre Neu-Arad. In: Temesvarer Zeitung Jg. 72, Nr. 36 vom 16. Februar 1923, S 4.
21. A.P. Petri: Heimatbuch der Marktgemeinde Neu-Arad im Banat. Th. Breit Verlag, Marquartstein, 1985.
22. Programm des Jubiläums und der Ausstellung. In: Sonderausgabe zu Ehren der 200 Jahrfeier der Gemeinde Neu-Arad. In: Füles Bagoly, Arad, Jg. 33 vom 20. Mai 1923, S.1-2.
23. Renovierung des Neu-Arader Kirchenturmkreuzes.. In: Landsmann-Kalender 1928, S. 131-134.
24. R. Rohr: Banater dirigiert Stabs-Musikkorps der Bundeswehr. Oberstleutnant Andreas Lukacsy stammt aus Arad (Neu-Arad). In: Der Donauschwabe Jg. 34 vom 2. September 1984, S. 4.
25. Sonderausgabe zu Ehren der 200 Jahresfeier der Gemeinde Neu-Arad. In: Füles Bagoly, Arad, Jg. 33. vom 20 Mai 1923, 8 S.
26. F. Straub: Der Wortschatz der deutschen Mundart von Neu-Arad. Timisoara 1965. 130 B1. (Manuskript, Diplomarbeit).
27. F. Straub: Deutsche Personennahmen aus Neu-Arad… St. Anna 1967. 6B1. (Manuskript).
28. F. Straub: Wortverbindungen in der Mundart von Neu-Arad. (o.O.) (o.J.) 17B1 (Typoskr.).
29. A. Valentin: Unsere Städte und Dörfer erzählen: Der Marktflecken Neu-Arad. In: Neuland Jg. 5. Nr. 10 vom 9. März 1952, S 4.
30. Verzeichnis der Häuser und Hauseigentümer in der Marktgemeinde Neu-Arad, mit Angabe der vom 1. Jänner 1878 angefangenen gültigen neuen, wie auch der alten Hausnummern. Arad 1878. 26 S.
31. J. Wolf: Kleine Banater Mundartenkunde. Bukarest 1975. 225 S.

Bibliographie: Arhivele Nationale. Directia Judeteana Arad. Colectia Registre Stare Civila. Parohia Romano-Catolica Aradul-Nou:
Register Nr. 152-154: Tauf-, Heirats-, Sterbematrikeln 1725-1781; Register Nr. 155-161 Tauf- und Sterbematrikeln 1782-1835; Taufmatrikeln 1836-1852; 1865-1885; 1886-1896; 1897-1903; Register Nr. 162-166: Heiratsmatrikeln 1782-1891 und 1892-1909 im Register Nr. 251a; Register Nr. 167-170: Sterbematrikeln 1836-1892 und 1895-1903 im Register Nr. 252.
Dr. Anton Peter Petri: Heimatbuch der Marktgemeinde Neu-Arad. Th. Breit-Verlag, Marquartstein, 1985; Johann Wolf: Banater deutsche Mundartenkunde. Kriterion-Verlag Bukarest. 1987. 373 S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.