Weihnachten 2020

Der Vorstand der HOG Neu-Arad wünscht allen Landsleuten und Besuchern dieser Seite ein frohes Weihnachtsfest und gutes Neujahr 2021

mit der Hoffnung unsere Begegnungen ohne Coronabefürchtungen abhalten zu können

Liebe Landleute,
die Zeit in denen wir leben ist eine bewegte Zeit und Weihrauch für die Nase, Ikonen, Kerzenlicht und Architektur für das Auge, weihnachtlicher Chorgesang, Orgelspiel für das Ohr und selbst die eucharistischen Gaben für den Geschmackssinn wird es in dieser Advent- und Weihnachtszeit für viele von uns nicht geben. Auch die selbstgesungenen Weihnachtslieder könnten in dieser (Corona -)Zeit sehr eintönig klingen. Darüber hinaus erfüllen uns auch manche andere Sorge. Ein Rückzug in das rein Virtuelle ist immer defizitär. Unsere persönlichen Bedürfnisse und die unserer Gemeinschaft, Weihnachten zu feiern, sehnen sich nach Begegnung und Nähe.
Wenn wir Weihnachten feiern, staunen wir über die Nähe Gottes, die er uns schenkt. Wir können uns diese Nähe und seine Liebe nicht verdienen. Er kommt zu uns in unserer Ratlosigkeit und möchte in uns und in unserer Welt seinen Platz finden. Dass er das durch uns tun kann, braucht es nicht viele Worte, aber eine Haltung. Ich wünsche Ihnen, wie uns allen, die Erfahrung, dass wir nicht allein gelassen sind, sondern dass Christus bei uns ankommen wird.
 Allen denen es weitergeben möchten, wünsche ich von ganzem Herzen ein gnadenreiches Weihnachtsfest und ein gesegnetes neues Jahr 2021

Ihr
Paul Kollar im Dezember 2020

Stille Nacht,  gespielt von der Neuarader Musikkapelle im Kirchenturm nach der Mette im Jahre 1973.

Süßer die Glocken nie klingen / Klarinette Toni und Otto

Leise rieselt der Schnee, Klarinette Toni und Otto

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.